Unsere Stiftung fördert aufgrund Ihrer “kleinen Größe” in erster Linie Massnahmen Dritter (Förderstiftung), führt aber auch eigene Massnahmen durch.
Damit Sie stets wissen, was mit Ihrem Geld passiert, legen wir hier unsere Aktivitäten offen.

Datum

Massnahme

Wert

Mitförderer

2016 Transskription des Stadtbuches von 1530 ca. 2.000 EUR keine
2015 Digitalisierung alter Ausgaben der "Bramstedter Nachrichten" ca. 3.000 EUR Segeberger Zeitung
2014 Hiwneisstein "Altes Kurhaus"    
2012/2013 Sanierung des Meyerschen Grabmals an der Kirche mit Hilfe von Mitteln des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien ca. 25.000 EUR

Kirchengemeinde Bad Bramstedt,

Freimaurerloge "Emmanuel" Hamburg

Mai 2011 Stiftung dreier großformatiger Bilder für das Bad Bramstedter Schloß (Vorbericht) ca. 1.000 EUR keine
September 2010 Druck einer Informationsbroschüre zum Geschichtsband ca. 3.000 EUR einige Firmen und Veriene
Mai 2010 Druck einer Festschrift zum 100jährigen Stadtjubiläum ca. 5.000 EUR Einzelpersonen, Firmen und Vereine

Mai 2010

Beschilderung des ehemaligen Standortes des Johanna Mestorf Hauses und des Wiebeke Kruse Brunnens

ca. 700 EUR

Karl Wagner

Dezember 2009

Anschaffung einer Anrichte zur weiteren Ausstattung des Schlosses / Gilden-Zimmer

1.200 EUR

keine

Juni 2008

Einweihung des Bandes der Geschichte auf dem Bleeck

ca. 8.000 EUR

 Einzelpersonen, Firmen und Vereine

Mai 2006

Beschilderung von Kulturdenkmalen auf dem Kirchhof

ca. 800 EUR

Hans-Otto Wittorf, Klaus Manske, Johann Fülscher

Mai 2005

Anschaffung neuen Mobiliars für das Tagungszimmer (Gildenzimmer genannt) im Erdgeschoss des Schlosses, um einen würdigen Empfangsraum zu haben, wenn Delegationen/offizielle Besucher in Bad Bramstedt eintreffen.

ca. 10.000 EUR

mehrere Einzelpersonen

Unser Mittel beschaffen wir über Spenden und Zustiftungen und wesentlich über den Gilden-Stiftungsball, der alle zwei Jahre stattfindet.

Bad Bramstedt: Ein voller Erfolg – 4. Gilden-Stiftungs-Ball

Der Ball der Gilden-Stiftung wird zu einem Glanzpunkt des Bad Bramstedter gesellschaftlichen Lebens
Bad Bramstedt. Der 4. Ball der Gilden-Stiftung Bad Bramstedt wurde zu einem Erfolg, wie ersten drei in den Jahren 2004, 2005 und 2007. Auch diesmal gelang es, rund 7.000 Euro für die Arbeit der Gilden-Stiftung einzuwerben.

Auf dem Ball zeigte sich viel Prominenz, darunter Astrid Höfs (Landtagsabgeordnete) Annegret Mißfeldt (Bürgervorsteherin), Hans-Jürgen Kütbach (Bürgermeister) mit Ehefrau Bianca von Dein.
Sie alle wurden vom Vorstand der Stiftung herzlich begrüßt. Die offizielle Begrüßung übernahm in launigen Worten Reimer Fülscher, der so auf einen vergnüglichen Abend für einen guten Zweck einstimmte. Er ist seit dem plötzlichen Tod Jürgen Fuhlendorfs in 2007 Vorsitzender der Stiftung.

Lina Albrecht und ihr Bruder Lars Fuhlendorf sorgten mit ihren Köchen für ein Ball-Büfett der kulinarischen Oberklasse. Die Köche haben in besten Hamburger Häusern, wie Louis C. Jacob und Landhaus Scherrer, ihr Handwerk gelernt und waren schon Tage vorher dabei, die Kühlräume mit Köstlichkeiten zu füllen.

Im Rahmenprogramm gab es rhytmische Trommeln einer Gruppe der Jürgen-Fuhlendorf-Schule und der Stimmgewalt von Jenny Viola, wie Jenny Offen aus Wiemersdorf mit Künstlernamen heißt, gelang es erneut , bereits nach wenigen Liedern den Saal für sich einzunehmen. Ihre famose Stimme und die gekonnte Art der Darbietung waren ein großer Genuss und geben Anlass zu der Hoffnung, dass dieser jungen Künstlerin noch ein erfolgreicher Weg bevorsteht.

Nach reichlich Tanzmusik für alle Gäste von „TOP Music“

Nach Mitternacht wurde als ein weiterer Höhepunkt des Abends die Tombola eröffnet mit hochattraktiven Gewinnen im Wert von über 5.000 EUR, gespendet von Bad Bramstedter Firmen, Hotels und Restaurants. Den Hauptgewinn zog Regine Weber mit einem Gala-Diner für vier Personen im “Kaisersaal”.

Durch eine mit dem Eintritt geleistete Spende von 50 EUR pro Karte und dem Erlös der Tombola kamen insgesamt gut 7.000 EUR in die Kasse der Gilden-Stiftung.

Bad Bramstedt: Ein voller Erfolg – 3. Gilden-Stiftungs-Ball
Fotos 1Fotos 2Das MenüDie Tombola
Bad Bramstedt. Der 3. Ball der Gilden-Stiftung Bad Bramstedt wurde zu einem Erfolg, wie der ersten beiden in den Jahren 2004 und 2005. Auch diesmal gelang es, viel Geld - rund 9.000 Euro - für die Arbeit der Gilden-Stiftung einzuwerben.

Auf dem Ball zeigte sich viel Prominenz, darunter Astrid Höfs (Landtagsabgeordnete) Annegret Mißfeldt (Bürgervorsteherin), Hans-Jürgen Kütbach (Bürgermeister) mit Ehefrau Bianca von Dein.
Sie alle wurden vom Vorstand der Stiftung herzlich begrüsst. Die offizielle Begrüßung übernahm in launigen Worten Claus Bornhöft, der so auf einen vergnüglichen Abend für einen guten Zweck einstimmte.
Durch das Abendprogramm führte Uwe Kühling, der für den verstorbenen Jürgen-Heinrich Fölster in den Stiftungs-Vorstand einrückte und seitdem als Schriftführer die täglichen Geschäfte der Stiftung führt.

Dem Vorsitzenden der Stiftung, Jürgen Fuhlendorf, machte es sichtlich Freude, die vielen Gäste in seinem „Kaisersaal“ zu empfangen. Sohn Lars Fuhlendorf sorgte zusammen mit Schwester Lina und seinen Köchen für ein Ball-Büfett der kulinarischen Oberklasse. Die Köche haben in besten Hamburger Häusern, wie Louis C. Jacob und Landhaus Scherrer, ihr Handwerk gelernt und waren schon Tage vorher dabei, die Kühlräume mit Köstlichkeiten zu füllen. Begeistert waren die Gäste nicht nur von irischen Donegal Austern, Thunfischsashimi und Mussee von der Valrhône-Schokolade, sondern ebenso von erlesenem Fisch und Fleisch.

Im Rahmenprogramm gab es Stimmgewalt und Tanzeinlagen. Jenny Viola, wie Jenny Offen aus Wiemersdorf mit Künstlernamen heißt, gelang es, bereits nach wenigen Liedern den Saal für sich einzunehmen. Ihre famose Stimme und die gekonnte Art der Darbietung waren ein grosser Genuss und geben Anlass zu der Hoffnung, dass dieser jungen Künstlerin noch ein erfolgreicher Weg bevorsteht.

Nach reichlich Tanzmusik für alle Gäste von Harry Krützmanns „TOP Music“ legte Elna Loppenthin mit der „Shape Emotion“ heisse Dance-Rhytmen aufs Parkett, Sie und weitere 11 Damen der BT-Tanzsparte begeisterten das Publikum und brachten schon beim Zuschauen ins Schwitzen.

Nach Mitternacht wurde als ein weiterer Höhepunkt des Abends die Tombola eröffnet mit hochattraktiven Gewinnen im Wert von über 5.000 EUR, gespendet von Bad Bramstedter Firmen, Hotels und Restaurants. Den Hauptgewinn zogen Heidrun und Dag Meholm mit einem Fahrrad gespendet von der Firma Getränke-Ducke. Einen mit Geld kaum aufzuwiegenden Gewinn konnte Dr. Jens-Olaf Buhr aus dem Saal entführen: eine Mastfahne von Arved Fuchs’ Expeditionsschiff "Dagmar Aaen". Arved Fuchs selbst konnte nicht anwesend sein, da er sich auf den Weg nach Kanada befindet. - Die Auslosung moderierten Uwe Kühling, Ansgar Schroedter und Claus Bornhöft gemeinsam und viel Laune.

Durch eine mit dem Eintritt geleistete Spende von 50 EUR pro Karte und dem Erlös der Tombola kamen insgesamt fast 9.000 EUR in die Kasse der Gilden-Stiftung. Mit einem Teil diesen Geldes soll in diesem Jahr eine Umgestaltung der Rasenfläche vor dem Schloss und beim Roland vorgenommen werden. Statt des unansehnlichen Bretterzauns soll ein Hecke gepflanzt werden, die alle paar Meter mit Stehlen überbrückt wird, auf denen Tafel angebracht werden, die auf Ereignisse der Bramstedter Geschichte rund um Schloss, Roland und Bleeck verweisen.

Diese Maßnahme soll der Verschönerung des Ortes und der Steigerung der Attraktivität für Gäste der Stadt dienen.

2. GildenStiftungsBall 2005
Fotos 1BerichtBerichtBericht
Mit dem Gilden-StiftungsBall 2004 wurde das erforderliche Kapital zusammengebracht, um die Gilden-Stiftung gründen zu können. Aufgrund des sehr hohen Zuspruches zu diesem Ball und der hervorragenden Resonanz fand am 26. Februar 2005 um 19.30 Uhr, der nächste Ball statt. Die Zeitungen berichteten darüber: Segeberger Zeitung, Norderstedter Zeitung.

Anke und Jürgen Fuhlendorf, stellten wie im letzten Jahr Ihren “Kaisersaal” zur Verfügung und ihr Sohn Lars sorgt für kulinarische Genüsse. Harry Krützmann sorgte mit seiner “TOP-Music” für Tanzmusik.

Die Initiatoren des Abends sorgten auch für ein ansprechendes Rahmenprogramm, um den Gästen einen vergnüglichen und unvergesslichen Abend zu bereiten. Die Gruppe “Carabret” brachte eine Inszenierung zum Thema “Tanz der Vampire” und Astrid Maschmann führte ein Tanzperformance vor.
Eine attraktive Tombola brachte strahlende Gewinner hervor.

Der Reinerlös des Balles von rund 5.000 Euro fließt der GildenStiftung zur Stärkung der Finanzbasis zu.

1. Gilden-Stiftungsball 2004

Nachdem der Gründungsgedanke für die Stiftung in 2003 gefasst war, wurde Kapital eingeworben.
Da die von der Stiftungsaufsicht geforderte Mindestkapitausstattung der Stiftung Ende 2003 noch nicht gegeben war, kamen die beiden Gründer Jan-Uwe Schadendorf und Jürgen Fuhlendorf auf den Gedanken, dies mit einer Charity-Veranstaltung zu versuchen.
So war der Gedanke für den ersten Gildenstiftungsball geboren, der am 24. Januar 2004 stattfand - alle Gäste können sich als Mitbegründer der Gilden-Stiftung verstehen.
Segeberger Zeitung
sz_20050228
sz_20050228.pdf
PDF-Dokument [13.3 KB]
Norderstedter Zeitung
nz_20050228
nz_20050228.pdf
PDF-Dokument [37.6 KB]
FotosBerichtBerichtBerichtBericht

Die Gäste des 1. Gilden-Stiftungsballes sind die Mitbegründer unserer Stiftung

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit, da sich nicht alle Gäste namentlich eingetragen haben)

Ahrens, Hans Hinrich; Ahrens, Ingrid; Alnor, Elisabeth; Alnor, Jens; Bauer, Jutta; Behm, Joachim; Bernecker, Andreas; Schnack, Angela; Bertram, Christian; Bertram, Friederike; Biehl, Uwe; Biehl, ...; Biehl, Andrea; Blum, Lisel; Blum, Rudolf; Böttcher, Christel; Böttcher, Hartmuth; Wittorf, Maren; Bohnensack, Andre; Borchert, Erika; Borchert, Uwe; Bornhöft, Claus; Brakel, Anke; Dibbern, Maren; Dibbern, Uwe; Dörksen, Hans-Joachim; Dörksen, Jutta; Domberg, Bernhard-Michael; Domberg, Frau; Eifert Michael; Eifert, Regina; Ellerbroock, Brigitte; Fölster, Doris; Fölster, Jürgen; Franck, Carola; Franck, Jörg; Franzen, Peter; Franzen, Frau; Friedrichs, Christel; Friedrichs, Jürgen; Fuchs, Arved; Fülscher, Reimer; Fuhlendorf, Anke; Fuhlendorf, Jürgen; Gerke, Claudia; Gerke, Jörn-Teja; Giehl, Hilda; Giehl, Wolfgang; Glessmann, Andreas; Glessmann, Frau; Göttsche, Magret; Göttsche, Willi; Grünbauer, Michael; Grünbauer, Ilse; Gülck, Hilde; Gülck, Wolfgang; Hamann, Werner; Breiholz-Hess, Rita; Harm, Anneliese; Harm, Claus; Heygste, Minna; Höfs, Astrid; Hoffmann, Elke; Hoffmann, Günter; Hünger, Dieter; Hünger, Marlis; Hünger, Martina; Hünger, Stefan; Janssen, Elli; Janssen, Werner; Käselau, Bernd; Käselau, Heike; Kiel, Gerd; Kniffka, Rainer; Koch, Hans-Georg; Koch, Helga; Koll, Brigitte; Koschorrek, Rolf;..., Barbara; Kühling, Gerlinde; Kühling, Uwe; Kütbach, Hans-Jürgen; Lammers, Kati; Lammers, ...; Liß, Karin; Lüder, Marga; Lüder, Uwe; Mädge, Matthias; Manske, Inge; Manske, Klaus; Matthiessen, Peter; Matthiessen, Fraur; Meier, Gerhard; Meier, Ilse; Meins, Heidemarie; Mißfeldt, Annegret; Möck, Ingrid; Möller, Marlene; Möller, Werner; Möller, Kurt; Möller, Frau; Molik, Ute; Moritz, Clemens; Moritz, Corinna; Obersteller, Friedel; Obersteller, Waltraut; Piotrowski, Corinna; Rauch, Alice; Rauch, Karlfriedrich; Reck, Burkhard; Reck, Petra; Rueß, ...; Rueß, K-H; Schadendorf, Brigitta; Schadendorf, Jan-Uwe; Schadendorf, Kurt; Schadendorf, Sarah-Lena; Schneider, Annegret; Schneider, Jürgen; Schönau-Sawade, Cornelia; Schönau, Rudolf; Schönau, Frau; Schönau, Gerhard; Schörner, Dirk-Uwe; Schörner, ...; Schroedter, Andrea; Schroedter, Andreas; Schroedter, Angela; Schroedter, Ansgar; Schuster, Susanne; Sell, Hans-Gerd; Sell, Regina; Seller, Jürgen; Sick, Karin; Spethmann, Inge; Spethmann, Karl; Stange, Karsten; von Dein, Bianca; Warnemünde, Harm; Werner, Ingrid; Werner, Siegfried; Witt, Arnold; Witt, Karin; Wördemann, Christa; Wördemann, Peter-Henry; Wrage-Schadendorf, Annegret; Zeeh, Ellen; Zeeh, Gerhard; Zinn, Monika; Zinn, Horst

Fördern auch Sie die Gilden-Stiftung Bad Bramstedt mit Spenden oder Zustiftungen
Druckversion Druckversion | Sitemap
Fördern auch Sie die Gilden-Stiftung Bad Bramstedt mit Spenden oder Zustiftungen